Ihre Stimme für Corona-Schicksale in Afrika!

Die Corona-Krise in Deutschland ist noch nicht vorbei. Aber in Ländern wie Tansania und Malawi fängt sie gerade erst an. Dort haben viele Menschen kein sauberes Wasser und Seife, um sich vor Krankheiten zu schützen. Das Gesundheitssystem ist hier schon ohne Corona überlastet. Es droht eine Katastrophe.

Diese Menschen wird das Corona-Virus am härtesten treffen

Als internationale Gesundheitsorganisation wissen wir bei action medeor, welche verheerenden Folgen die Corona-Krise für Menschen in armen Regionen haben kann. Allerdings gehen die Geschichten über genau jene Menschen unter. Kaum jemand berichtet über die kleinen Staaten in Afrika. Sie können das ändern: Werden Sie Botschafterin oder Botschafter.

Setzen Sie ein Zeichen und zeigen Sie, dass sie nicht wegsehen. Wenn Sie mitmachen, senden wir Ihnen Geschichten aus Ländern wie Tansania und Malawi zu. Diese Geschichten können Sie dann weitergeben und den Menschen so eine Stimme geben.

Herz auf und durch. So wirkt es:

  1. Sie setzen mit ihrer Unterschrift ein Zeichen, dass sie die Realität der Corona-Krise in Afrika nicht ausblenden.
  2. Wir senden Ihnen Neuigkeiten über den Verlauf der Krankheit und von unseren Partnern vor Ort zu. Sie können diese Botschaften dann teilen.

Zusammen schaffen wir eine Öffentlichkeit für die Situation in Afrika.

Jetzt ein Zeichen setzen!